Live Action Role Play

Auf dieser Website geht es ja hauptsächlich um das Thema “LARP”.
Aber was ist LARP überhaupt?

Grundsätzlich steht die Abkürzung LARP für “Live Action Role Playing”, also sozusagen für Live-Rollenspiel.

Aber was ist dieses “Live-Rollenspiel” jetzt genau?

Definitionen

Das beliebte “LARP-Wiki” liefert dazu die folgende Definition:

LARP heißt live action role playing (game), kurzum es ist ein Rollenspiel, das nicht im Kopf, sondern live, d.h. in der realen Welt, stattfindet. Die wörtliche deutsche Übersetzung des Begriffs “LARP” ist einfach “Live-Rollenspiel”. Da sich die Wenigsten darunter auf Anhieb etwas vorstellen können, gibt es einige Umschreibungen wie z.B. “Improvisations-Charakterspiel” oder “historisches Laientheater”.

LARP Wiki Definition

Von der Twilight-Orga unter LARP.net gibt es dazu auch eine kurze Definition, die ich ganz treffend finde:

LARP ist die Abkürzung für Live-Action-Role-Playing (englisch für Liverollenspiel) und es eröffnet die Möglichkeit, einfach einmal selbst in die Rolle eines Fantasyhelden oder einer Bauernmagd im späten Mittelalter zu schlüpfen. Seit über 25 Jahren wird dieses Hobby aktiv in Deutschland betrieben

LARP.net Website

Worum geht es?

Und um die Frage “Was ist LARP?” noch genauer beantworten zu können, kommen wir nun dazu, worum es dabei eigentlich geht.

An sich ist es wirklich eine Art Improvisationstheater.

Im Voraus denkt man sich einen Charakter aus, den man darstellen möchte.
Dabei geht es wirklich darum, den Charakter optisch und auch schauspielerisch gut darzustellen.

Man verändert dabei sein eigenes Verhalten ab und schlüpft wirklich in die Rolle seines erdachten Charakters.

Auf einem LARP-Gelände trifft der eigene Charakter dann auf andere Charaktere und interagiert mit ihnen. Dabei lebt man dann natürlich auch das ausgedachte Verhalten seines Charakters aus.

Oft wird auch gekämpft – aber nur mit “sicheren” Waffen aus Schaumstoff und Latex!
Doch es geht beim LARP nicht primär ums Kämpfen. Auch Charaktere, die Musiker, Händler, Heiler, Schreiber, Schmiede etc. sind, kommen auf ihre Kosten!

LARP Turm
Heilen ist ein wichtiger Bestandteil vom LARP

Was kostet so ein “LARP”?

Das ist eine Frage, die sich pauschal nicht wirklich beantworten lässt.

Veranstaltungen können zwischen 5 und 500€ kosten.
Das kommt immer darauf an, auf was für eine Veranstaltung man möchte.
Die Veranstaltungen, die nur einen Abend dauern (sogenannte “Tavernen”) kosten meistens nicht mehr als 10€.
Kommt eine Übernachtung mit ins Spiel, dann steigt der Preis natürlich an.

Die Ausrüstung und Gewandung (nicht Kostüm!) ist ebenfalls ein zu beachtender Kostenfaktor.
Kann man selbst nähen und basteln, so ist es natürlich etwas günstiger.
Kauft man die Ausrüstung und Gewandung, kommt es aber auch drauf an, wo man kauft und was man überhaupt darstellen möchte.

Eine komplette Metall-Rüstung ist beispielsweise wesentlich teurer als “normale” Stoffgewandung.
Möchte man besondere LARP-Waffen haben, so muss man natürlich auch mehr Geld ausgeben, als wenn man sich mit den “Standard”-Waffen begnügt.

LARPer und Waffen
Verschiedene LARP Charaktere mit verschiedener Ausrüstung und Gewandung

Ich möchte mit LARP anfangen, aber wie?

Was man alles beachten muss und wie man am besten anfängt, lässt sich bei meinen Einsteigertipps nachlesen.
Dazu habe ich nämlich schon mehrere Beiträge geschrieben, unter anderem “Start ins LARP – aber wie?“.

LARP = Spaß

Neben all den Kosten für Gewandung und Veranstaltung darf man nie vergessen, dass es beim LARP um Spaß geht.
Spaß an seinem Charakter.
Spaß am Spiel mit den Charakteren der anderen Spieler.
Und auch um Spaß am Darstellen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.