Wir LARPer leiden ja aktuell aufgrund der Corona-Krise am „LARP-Mangel“. Was können wir tun, wenn (vernünftigerweise) keine Veranstaltungen stattfinden? Gibt es gute „LARP-Alternativen“?
Ich habe mir ein paar Gedanken zu diesem Thema gemacht und ein paar Wege gefunden, um zumindest den eigenen Charakter, seine Spielwelt und den Kontext nicht aus den Augen zu verlieren.

Videospiele

Der Klassiker in Punkto „LARP-Alternativen“ wäre wohl ein Videospiel im Stil von Skyrim oder (für Endzeit) Fallout.
Generell können wir Videospiele nutzen, um unseren Charakter dort abzubilden und – in einem gewissen Rahmen – auch zu spielen.
Aber nicht nur das: Manche Videospiele eignen sich auch hervorragend, um die Stadt, das Dorf oder eine Gegend an sich nachzubauen.

Rollenspiele

Meistens denken wir bei Rollenspielen als Erstes an Spiele wie Skyrim, The Witcher oder Fallout.
Wenn die Spiele über einen Charakter-Editor verfügen, können wir unseren Charakter dort auch (soweit möglich) nachbauen.

Je nach Spiel können wir auch die Entscheidungen, die innerhalb der Story getroffen werden müssen aus Sicht unseres Charakters überdenken. Das hilft sicher dem ein oder anderen dabei, den Bezug zu seinem Charakter nicht zu verlieren.

In Spielen wie „Die Sims“ könnten wir auch Neuzeit-Charaktere erstellen oder aber ein alternatives „Was wäre wenn mein Charakter in der Neuzeit wäre“-Szenario erspielen.

Wir spielen momentan „For the king“ auf der Nintendo Switch und haben dort die kleine Reisegruppe bestehend aus Anastasya, Tahn und Anastasyas Kaninchen „Tod“ nachgestellt. Natürlich ist das alles nicht eins zu eins übertragbar, aber es macht trotzdem Spaß!

Screenshot aus „For the king“

Städte, Dörfer und Gegenden nachbauen

Spiele wie „Age of Empires“ oder auch „Animal Crossing“ bieten uns die Möglichkeit, bekannte Gebiete unseres Charakters (oder lediglich sein Dorf) nachzustellen.
So können wir uns nochmal Gedanken machen, wie es bei unserem Charakter „zu Hause“ denn so aussieht und wie er seinen Alltag leben würde.

Ich spiele zur Zeit „Animal Crossing: New Horizons“ und habe festgestellt, dass die oberen Ebenen meiner Insel ähnlich aussehen wie Falkenhain (ohne Schnee): Viele Nadelbäume, ein See, der mit einem Wasserfall nach unten führt,…

Animal Crossing: New Horizons

Pen & Paper

Eine weitere Alternative bieten uns Online Pen & Paper Abenteuer.
So können wir mit unseren Freunden weiterhin die LARP-Charaktere „bespielen“ und sie Abenteuer erleben lassen.

Ich kann für Online Pen & Paper übrigens Tabletopaudio empfehlen.
Auf dieser Seite kann man kostenlos verschiedene Sounds zusammenmixen oder einen vorgefertigten Mix nutzen, einen Link an seine Teilnehmer senden und auch Geräusche wie „die Tür zur Taverne öffnet sich“ im richtigen Moment einspielen… Sorgt auf jeden Fall für eine gute Stimmung beim Pen & Paper.


Schreiben

Was mich seit jeher gedanklich bei meinen LARP-Charakteren hält ist das Schreiben über sie.
Was erleben sie? Wie geht es ihnen gerade? Wie feiern sie Feste? Und vor allem: Wie geht es nach erlebten Veranstaltungen für sie weiter?

Und gerade in diesen Zeiten ist das Schreiben über den eigenen Charakter goldwert, um den Bezug zu ihm nicht zu verlieren.

Geschichten

Die klassische Form des Schreibens sind natürlich Geschichten über oder von dem Charakter. Das kann von einfachen „Tagebucheinträgen“ bis hin zu philosophischen Abhandlungen reichen, natürlich sind eurer Fantasie dabei keine Grenzen gesetzt.

Interessant finde ich immer die „Kaffeetisch-Sitzungen„, die ich mit verschiedenen Spielern durchführe. Meistens sind mindestens ein paar Fragen dabei, bei denen die Spieler etwas länger überlegen mussten, was ihr eigener Charakter wohl antworten würde.

IT-Briefverkehr

Momentan gehen auf Facebook viele „Willst du einen Brief von meinem Charakter erhalten?“-Anfragen herum.
Ich finde die Idee sehr schön, finde aber auch, dass man von sich aus überlegen könnte, wem der eigene Charakter gerne einen Brief schreiben würde.

Noch schöner ist natürlich, wenn der Brief dann auf IT-tauglichem Papier geschrieben und tatsächlich per Post verschickt werden würde – denn so könnte auch der Empfänger (bzw. dessen Charakter) den Brief später IT mit sich herumtragen. Sowas gefällt mir persönlich immer total gut und ich liebe IT-Briefe.


IT-Spaziergang

Zieht einfach eure Gewandung an und geht eine Runde im Wald spazieren. Versucht vielleicht sogar, in die Rolle eures Charakters zu schlüpfen und den Wald aus seinen Augen zu sehen.
Wenn ihr mit einem anderen LARPer zusammenwohnt/ er in der Nähe wohnt, dann könnt ihr ja sogar zu zweit gehen und einen gemeinsamen IT-Spaziergang machen.

Es ist erstaunlich, was für Ideen einem kommen, wenn man eine Weile allein als sein Charakter durch die Gegend streift… Das lohnt sich echt!
Aktuell ist außerdem wirklich sehr schönes Wetter dafür.

Playlisten erstellen

Schon vor einiger Zeit haben wir für unsere LARP-Charaktere ein paar Musik-Playlisten erstellt.

Die für Maladi benutze ich kurz bevor ich sie spiele, um in ihre Gesinnung und „in ihren Kopf“ herein zu kommen.

Anastasyas Playlist spiegelt ihre chronologische Entwicklung (begonnen als kleines Kind) wider und beinhaltet auch ein paar dunkle Lieder für die dunklen IT-Momente, die ich mit ihr hatte.

Ein paar passende Lieder herauszusuchen kann wirklich Spaß machen. Als ich dann zum ersten Mal Anastasyas komplette Liste am Stück gehört habe, habe ich die Augen geschlossen und konnte vor meinen Augen sehen, was sie so macht und wie ihre Entwicklung ist. Daraus ist auch eine Kurzgeschichten-Reihe zu ihrer Kindheit entstanden.

Maladis Liste:

Anastasyas Liste:


Näh- und Bastelprojekte

Und zu guter Letzt folgen die berühmten Näh- und Bastelprojekte.

Auf Facebook sehe ich, wie sehr viele Menschen die Zeit nutzen, um an ihrer Gewandung oder „längst fälligen Projekten“ weiterzubasteln. Ich finde es total schön, all diese Fotos zu sehen und mich freut die Motivation, die sehr viele haben, um endlich ihre Projekte fertigzustellen.

Natürlich bringen auch solche Projekte den eigenen Charakter in den Vordergrund, weil wir über ihn nachdenken und schließlich auch Dinge für ihn kreieren, erweitern oder fertigstellen.


Ich freue mich, wenn euch diese Methoden weiterhelfen und ihr sie mal ausprobiert. Bleibt gesund, passt auf euch auf… Wir sehen uns sobald es wieder möglich ist!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsbewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen: 1

Es hat dir gefallen?

Folg mir doch auf Social Media!

Es hat dir nicht gefallen?

Hilf mir, die Inhalte zu verbessern

Gib mir doch bitte ein Feedback.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.