Hurra, Informationen!

Vor wenigen Tagen erreichte mich eine Mail vom Twilight-Team. 
Im Anhang… Eine PDF. Informationen zu “Tomb of Darkness”. Endlich!

Es ist also tatsächlich schon fast November. 
Die Anmeldung liegt schon eine ganze Weile zurück und irgendwie wirkte der Termin noch so fern. 
Jetzt ist es fast so weit.

Nachdem die letzte Con vom Twilight-Team schon so episch war, kann ich es natürlich kaum erwarten. 
Auch die per PDF erhaltenen Informationen zur Anreise, zum Verlauf der Veranstaltung und zu weiteren, allgemeinen Dingen sind vielversprechend.

Anreise in kleinen Gruppen oder einzeln. 
Mögliche Nachtangriffe.
Ein Tanzball. 

Wahnsinn! Das kann ja nur super werden!

Schädel in Katakomben

Erwartungen

Wie so oft stelle ich mir die Frage, was mich erwarten wird. 
Oder besser: Was erwarte ich?
Vielleicht lässt sich daraus ja ein interessanter Rückschluss ziehen, wenn die Con vorbei ist. 
Also dann. 
Was erwarte ich?

Es wurde ja bereits mehrfach deutlich gemacht, dass es bei dieser “Doppel-Con” auch Vampire geben wird. 
Von meinem Lieblingsbuch “Darren Shan” kenne ich Vampire als sehr stolze, aber blutrünstige Wesen. 
Auch die Darsteller aus “Tanz der Vampire” sind in meinen Augen sehr passende Vampire. 
Nicht aber die “Glitzer-Feen” aus “Twilight“. 
Ich hoffe also, dass es sich bei den gespielten Vampiren um edle und stolze Wesen handelt, die zwar Blut trinken und spezielle Fähigkeiten haben, aber nicht zu “overpowered” sind. 

Da mein Charakter Anastasya noch nie einen Vampir getroffen hat, hoffe ich auf eine interessante Begegnung, die ihre natürlich Neugier weckt. Das wäre wahrscheinlich auch der beste Weg, diesen “fremden Wesen” mal näher zu kommen.

Hier liegt auch meine nächste Erwartung: Vampire, die nicht sofort “böse” wirken, sondern… einfach interessant und geheimnisvoll.

Ich kann mir noch nicht genau vorstellen, wie das mit dem Blut saugen funktionieren soll (laut der offiziellen Information ganz ohne Körperkontakt), aber da lasse ich mich einfach überraschen.

Da ich weiß, dass auch die Spielleitung als Nicht-Spieler-Charaktere unterwegs sein werden, bin ich sehr gespannt, was sie für uns geplant haben.

Ich bin mir unsicher in dem, was uns erwartet, wenn wir die Burg betreten. 
Werden uns die Vampire sofort überfallen oder bitten sie uns höflich hinein?
Tun sie erst einmal so, als seien sie gute Gastgeber oder sperren sie uns ein?
Verhalten sich alle Vampire auf eine ähnliche Art und Weise oder sind sie komplett verschieden?

Ich würde mir wünschen, wenn der ein oder andere Vampir so offen wäre, dass man ein Bündnis mit ihm eingehen könnte, um an Informationen zu gelangen. Ganz geheim. Ich glaube, dass mir das Spaß machen würde. 
Vielleicht findet sich ja der ein oder andere freiwillige Vampir.

Und ansonsten bin ich total gespannt, was das liebe Twilight-Team sich sonst noch ausgedacht hat. Wie wird die Burg dekoriert sein? Was ist der Haupt-Plot-Strang, den es zu lösen gilt? Gibt es wieder besondere Punkte, die sich erkunden lassen? Hat es diesmal vielleicht sogar einen Sinn, bis nach ganz oben im Treppenhaus zu laufen? Gibt es dort etwas Spannendes zu sehen?

Und wie lassen sich die Vampire besiegen? Klassisch mit Holz-Pflöcken? Silber? Vertreiben mit Knoblauch? 
Wie wird die Zimmerverteilung sein? Einzelne Abschnitte der Burg sollten nur für die Vampire “reserviert” sein. Das wäre interessant. Dann würde man sich nur draußen oder in den “öffentlichen” Abschnitten der Burg treffen und nicht etwa in den Schlaf-Fluren.

Außerdem hoffe ich, dass es Nachtangriffe geben wird. Irgendwie habe ich da einfach Spaß dran. Der Nervenkitzel, nicht zu wissen, ob in der Nacht etwas in das Zimmer gestürmt kommt… Ja, das hat was!

Strauch von Knoblauch

Vorbereitungen

Bis zur Veranstaltung sind es jetzt noch 11 Tage – nicht besonders viel. 
Ich habe mir vorgenommen, in dieser Zeit die verbleibenden Tagebuch-Einträge der letzten drei Veranstaltungen fertig zu stellen und hochzuladen.

Außerdem muss ich Anastasyas Gewandung mal wieder winterfest machen. Es ist ja jetzt schon ziemlich kalt geworden und bevor Anastasya als “Jägerin aus dem Norden” im Winter des Südens erfriert, sollte ich wieder ein paar Felle in die Kleidung einarbeiten. 

Abgesehen davon überprüfe ich meinen Runensatz, bastel mir gegebenenfalls sogar noch einen Ersatz-Runensatz. Für alle Fälle. 

Ich wollte mir auch noch einen neuen Zauber erspielen, der mir auf der Veranstaltung nützlich sein könnte. Ich habe mich allerdings noch nicht entschieden, welcher es wird. 
Um das Erspielen und um die akkurate Darstellung des Zaubers muss ich mir also auch Gedanken machen. 

Alles Weitere sollte soweit aber schon erledigt sein. 
Die Waffen sind alle noch heile, die Kleidung ist auch nicht kaputt. 

Vorfreude

Ich freue mich schon sehr auf “Tomb of Darkness”! 
Nicht zuletzt, weil sehr viele befreundete Spieler dort sein werden. 

Außerdem hat mir auch die letzte Con des Twilight-Teams sehr gut gefallen. 
Was habe ich also zu befürchten?

Es wird sicherlich großartig!
Ich bin also weiterhin gespannt und in voller Vorbereitungs-Laune.

Wenn die Veranstaltung vorbei ist, werde ich sicher davon berichten!

Tomb of Darkness Ankündigung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.