Es ist zwar noch Februar, aber die nächsten großen LARP-Cons kommen schneller als wir vermuten.
Da ich bisher auf beinahe jeder Con irgendetwas vergessen habe, kommt hier nun ein Beitrag zum Thema „Sachen packen für LARP“.

Ich gehe auf zwei verschiedene Kategorien ein:
1. Packen für eine Zeltcon
2. Packen für eine Con mit Unterkunft (Burg, Hütten, etc.)
Am Ende jeder Kategorie binde ich euch eine PDF-Packliste zum Ausdrucken ein… Die könnt ihr gerne nutzen, wenn ihr eure Sachen für eine Con packt.
Ein paar „leere“ Striche sind auch vorhanden, sodass ihr spezielle Gegenstände für euch/ für euren Charakter noch hinzufügen könnt.

Packliste Zeltcon

Dann fangen wir einfach mal mit der Zeltcon an. Damit wir bei beliebigem Wind und Wetter trotzdem unseren IT-Spaß haben können, müssen wir an ein paar Sachen denken.
Und gerade, wenn wir das Extra-Pack an warmen, trockenen Socken Zuhause vergessen haben, kann es schnell mal ungemütlich werden.

Ich habe auch schon mal Handtücher vergessen, das war echt nicht schön.
Im folgenden gehe ich auf ein paar der Dinge ein, die wir einpacken sollten. Die „Dinge“ an sich markiere ich fett, damit sie besser erkennbar sind.


Das Wichtige

Für den organisatorischen Teil bei der Anreise sind vor allem Dinge wie Spieler-/NSC-Ticket, Charakterbogen und gegebenenfalls das Regelwerk wichtig.
Personalausweis, Geld und Krankenkassenkarte solltet ihr auch nicht vergessen.
Eine Anfahrtsbeschreibung hilft dabei, das Con-Gelände zu finden.

Für den Zeltaufbau brauchen wir das Zelt (möglichst IT-tauglich), passende Heringe und einen Gummihammer.
Schlafsack, Felle, Decken beziehungsweise eine Unterlage wie eine Iso-Matte, ein Feldbett oder eine Luftmatratze sorgen für einigermaßen angenehme (und warme) Nächte.
Nehmt extra Decken mit, denn gerade in der Nacht kann es wirklich kalt werden und da seid ihr froh, wenn ihr mehr Decken habt!

OT-Kleidung/ Wäsche

OT-Kleidung eignet sich vor allem für den An- und Abreisetag. Außerdem gehört dazu ja auch Wäsche, die ihr in ausreichender Menge (!) mitnehmen solltet.
Fassen wir also zusammen:
Wetterfeste Oberteile, Stiefel, Jeans oder Arbeitshose, eine Regenjacke, genug Unterwäsche, genügend Socken (plus Extra-Socken!) und gegebenenfalls Thermo-Unterwäsche.

Weiter gehts mit „Körperpflegemitteln“. Klingt erstmal komisch, ist aber enorm wichtig. Gerade Toilettenpapier und Handtücher sind so Dinge, die ihr auf keinen Fall vergessen solltet!
Waschlappen und Feuchttücher sind natürlich auch hilfreich.
Handdesinfektionsmittel gibt es in kleinen Fläschchen, die ihr bei Bedarf immer mit euch herumtragen könnt.

Ansonsten brauchen verschiedene Charaktere auch Make-Up (natürlich nicht alle, ist klar).
Deo mitzunehmen ist auf jeden Fall auch eine gute Maßnahme, genauso wie Shampoo, Spülung, Zahnbürste und Zahnpasta.
Ein Handspiegel kann übrigens auch sehr hilfreich sein.

IT-Kleidung/ Ausrüstung

Kommen wir nun zu den wichtigen Dingen für euren Charakter und für euer IT-Spiel.
Natürlich sind diese Dinger sehr charakter-spezifisch, deswegen habe ich versucht, mich möglichst allgemein zu halten und trotzdem irgendwie alles abzudecken.
Als Magier benötigt ihr natürlich keine Rüstung und als Kämpfer keine Magie-Gegenstände, aber ich glaube, das ist klar. 😉

Denkt auf jeden Fall an Tunika, Hemd, Hose, Rock oder Kleid. Nehmt Schuhe mit und verzichtet dabei bitte auf Vans oder Chucks, da sie offensichtlich nicht IT-tauglich sind.
Braune oder schwarze Wanderschuhe oder Sicherheitsschuhe sind aber in Ordnung. In erster Linie sollen die Schuhe ja eure Füße schützen.

Für kältere Temperaturen natürlich auch immer an Mäntel, Jacken, Wams und/oder Gambeson denken.
Die Rüstungsträger sollten ihre Rüstung oder Rüstungsteile beziehungsweise Kettenhemd oder Helm nicht vergessen.
Gürtel, Gürteltaschen und Taschen zum Umhängen gehören auch zur Gewandung.

Die Kämpfer sollten ihre Waffen aller Art nicht vergessen und für Heiler eignet es sich, ihre Verbände und gegebenenfalls die Heiler-Ausrüstung mitzunehmen.
Das IT-Geld eures Charakters solltet ihr auch mitnehmen.
Kunstblut sowie Blutkapseln sind super, um Verletzungen auszuspielen oder eben um das Heilerspiel etwas realistischer zu machen.

Für die Magier gilt: Magie-Gegenstände aller Art nicht vergessen!

Essen

Getreu dem Motto „Ohne Mampf kein Kampf“ dürfen wir bei Zeltcons das Essen nicht vergessen.

Was ihr da mitnehmt, ist natürlich Geschmackssache.
Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass ihr genügend Wasser und passende Behälter (Feldflasche, Trinkschlauch, Krug) mitnehmt.
Für ein Frühstück eignen sich Müsli, Brot oder auch Müsliriegel.
Denkt bei Brot dann auch an Aufschnitt oder Käse.

Obst sowie Trockenfleisch oder Würstchen sind gut zum Mitnehmen.
Wenn ihr wollt, dann denkt auch an Met, Bier und/oder Wein.

Zum Essen braucht ihr auch Geschirr. IT-taugliches Geschirr aus Holz oder Ton eignet sich dafür besonders gut.
Wer ohne Kaffee nicht richtig wach wird (so wie ich), darf das Kaffeepulver nicht vergessen.

Wenn ihr grillen wollt, dann denkt an Fleisch, Fisch oder Gemüse und auch an die zugehörigen Gewürze (Salz, Pfeffer, Kräuter und weitere Gewürze).

Ambiente/Lager

Ein paar Gegenstände dürfen auch im Lager nicht fehlen. Manches trägt zum Ambiente bei, anderes erweist sich als durchaus praktisch.

(LED-)Kerzen sorgen auch bei Nacht für eine angemessene Beleuchtung und sorgen dabei für schönes Ambiente.
Für kalte Nächte eignet sich auch eine Feuerschale ganz gut. Es gibt ein paar Varianten, die auch die Möglichkeit bieten, ein Grillrost oben drauf zu legen. Dann habt ihr sowohl Grill als auch Feuerschale.
Ansonsten solltet ihr – falls ihr grillen wollt – auch den Grill mitnehmen… Da dürfen dann die Grillzange, ein paar Streichhölzer oder ein Feuerzeug sowie Feuerholz und Grillanzünder nicht fehlen.
Nehmt außerdem lieber ein Feuerzeug mehr mit als nötig („eins verlierste, eins geht kaputt, eins haste“).
Streichhölzer am besten in einen wasserdichten Beutel einpacken… Nasse Streichhölzer brennen nicht sonderlich gut. 😉

Ein paar Stühle, Bänke oder Hocker schaffen die nötigen Sitzgelegenheiten in eurem Lager. Achtet bitte darauf, dass diese das Ambiente nicht stören (Campingstühle usw. sind eher ungeeignet).
Ein Sonnensegel schützt euch vor der Sonne.

Fackeln, Bücher, ein Schrein oder ein Altar sind je nach Charakter auch schöne Ergänzungen für euer Lager.
Eine (abgetarnte) Kühlbox hält eure Lebensmittel und Getränke kalt. Töpfe und Pfannen braucht ihr, wenn ihr kochen wollt und Würfel, Karten und/oder Schreibzeug sind eine gute Beschäftigungs-Grundlage.

Nehmt auch einen Kanister für Wasser mit.
So könnt ihr euch im Zweifelsfall auch mal direkt am Lager waschen.
Trinken nicht vergessen!

Erste Hilfe

Verletzungen passieren.
Auf den meisten Veranstaltungen gibt es Sanitäter, aber nehmt trotzdem ein paar Utensilien für die „kleineren“ Verletzungen gibt.

Denkt dabei an Verbandszeug (natürlich OT, benutzt bitte keine IT-Verbände) und nehmt am Besten sogar einen Verbandskasten aus dem Auto mit.
Schmerzmittel wie Aspirin, Ibuprofen oder Paracetamol können euch manchmal den Tag retten, vor allem, wenn ihr bekannte Migräne- oder Kopfschmerz-Patienten seid.

Vor allem im Sommer solltet ihr an Sonnenschutz denken. Nehmt ausreichend Sonnencreme/Sonnenspray mit und gegebenenfalls sogar „After-Sun“, also Lotion oder Salbe für einen Sonnenbrand.

Gegen nervige Mücken oder Zecken hilft Insektenspray. Nehmt auch eine Pinzette oder eine Zeckenzange mit, um eventuelle Zecken aus eurer Haut zu holen.

Sonstiges

Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt, sammelt sich hier.

Eine Taschenlampe für Notfälle (in der Nacht etc) solltet ihr auf jeden Fall mitnehmen.
Reparatur-Utensilien wie Nieten, Garn, Panzertape usw. können euch die Rüstung oder Gewandung retten. Silikon-Spray für eure Waffen ist sicherlich auch nicht verkehrt.

Und zu guter Letzt: Der Feuerlöscher.
Feuer breiten sich vor allem auf trockener Wiese super schnell aus. Riskiert nichts und nehmt einen Feuerlöscher mit.


Hier nun das gesammelte Werk zum Herunterladen und Ausdrucken:

Packliste Unterbringungs-Con

Wenn wir uns entschließen, eine Unterbringungs-Con mit Vollverpflegung zu besuchen, dann ist die Packliste wesentlich kleiner.
Wir brauchen Dinge wie das Zelt, Heringe, den Grill usw. nicht mehr.

IT- und OT-Kleidung bleibt in dem Fall gleich, da solltet ihr trotz allem nicht auf warme Kleidung verzichten.

Unterbringungs-Cons sind praktisch, weil ihr wirklich nur die Sachen mitnehmen müsst, die ihr zum Spielen braucht… Ihr müsst nichts aufbauen und euch (bei Vollverpflegung) auch nicht um das Essen kümmern.
Es bietet sich trotzdem an, ein paar Müsliriegel, Trockenfleisch und/oder Obst mitzunehmen, falls ihr lange Spaziergänge im Wald plant und dabei eine Mahlzeit verpasst.

IT-taugliches Geschirr kann sinnvoll sein, wenn es einen IT-Speiseraum gibt beziehungsweise wenn ihr auch IT essen wollt.

Die Packliste ist nun natürlich relativ ähnlich, deswegen werde ich die einzelnen Punkte nicht nochmal aufführen. Wir kommen also direkt zur Packliste:


Gibt es etwas, was ihr empfehlt, noch zusätzlich mitzunehmen?
Lasst es mich wissen, dann kann ich die Liste gegebenenfalls noch ergänzen.

Ich freue mich schon auf die Cons!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsbewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen: 2

Es hat dir gefallen?

Folg mir doch auf Social Media!

Es hat dir nicht gefallen?

Hilf mir, die Inhalte zu verbessern

Gib mir doch bitte ein Feedback.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.