Mittlerweile sind es für mich nun schon zwei Monate, die ich ohne LARP aushalten musste.
Ich finde, dass die Zeit mir irgendwie eine andere Sichtweise beschert hat und irgendwie war es heute fast „komisch“ für mich, meine LARP Kleidung (für eine Challenge) wieder anzuziehen.

Home-Office ist Normalität geworden, genauso wie die Maskenpflicht. Ich finde das nicht wirklich schlimm, aber ich kann mir kein übertragbares Konzept für Fantasy-LARP vorstellen.

Selbst, wenn jetzt nach und nach öffentliche Veranstaltungen wieder erlaubt werden, sehe ich da ein großes Problem für den LARP-Bereich.
Gerade in „meinem“ LARP-Genre (Fantasy-Mittelalter) lebt irgendwie alles von Kontakt, Berührung und Nähe. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass wir beim LARP einen Mindestabstand einhalten sollen… Unvorstellbar, echt!
Gerade die Heilungen, die Gespräche, das Drama, die Kämpfe… Das wäre total schrecklich mit einem Mindestabstand.
Auch eine Maskenpflicht würde ich seltsam finden… Ich meine… Das muss aus Charaktersicht ja irgendwie plausibel sein und… Nein, das geht irgendwie nicht.

Um ehrlich zu sein habe ich ein bisschen Angst, dass wir vorerst mit einer „alternativen“ Art zu LARPen leben müssen. Ich weiß, dass wir uns alle früher oder später daran gewöhnen würden, aber ich fänd es trotzdem schade.

Und wie schon beim ersten LARP-Monolog bin ich so traurig darüber, dass ich die Veranstaltungen nicht so wertgeschätzt habe, wie ich sollte.
Heute habe ich nur meine Anastasya-Kleidung angezogen und mich geschminkt und war sofort irgendwie total fröhlich… Und gleichzeitig sehr sehnsüchtig nach LARP.

Ich freue mich so sehr darauf, all die Leute, all die Freunde wieder zu treffen, um sich endlich nach der langen Zeit über alle Geschehnisse auszutauschen. Allein die Zeit, bevor das Time-In war empfinde ich jetzt als so wertvoll. Und das Spiel, der Zusammenhalt, die Gespräche.
Ich kann es gar nicht erwarten. Und gerade in diesem Jahr habe ich mir so viele Gedanken um zwei meiner Charaktere gemacht (unter anderem um die Schiffsärztin Maladi). Das werde ich dann leider um ein Jahr verschieben müssen.

Und so lange werde ich weiter Geschichten über LARP schreiben (auch aus Charaktersicht).

Was sagt ihr dazu? Was glaubt ihr, wann LARP-Veranstaltungen wieder „sinnvoll“ stattfinden könnten? Ich bin mir bei all dem, was passier, gar nicht mehr so sicher.

Ich hoffe, dass es euch gut geht und wir uns so bald wie möglich wiedersehen können!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Durchschnittsbewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen: 2

Es hat dir gefallen?

Folg mir doch auf Social Media!

Es hat dir nicht gefallen?

Hilf mir, die Inhalte zu verbessern

Gib mir doch bitte ein Feedback.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.