Schiff

Wachenwechsel

Ich stehe in der Kombüse. Von hier aus kann ich die Glasenuhr sehen. Nicht mehr lange und die achte Glase der Vormittagswache würde beginnen. Für die Mannschaft bedeutet das Wachenwechsel. Für mich vielmehr: „Das Essen muss fertig sein.“ Vor mir im Topf brutzelt es. Doch das Essen ist es nicht, Weiterlesen…

Woodtick Monkey Island

Das Largo-Embargo

»Wir trinken ein‘ auf die Weiber und ein‘ auf Mama.« , singe ich und schaue zu meinem Papa.Er schaut mich etwas fragend an und so höre ich auf zu singen. »Wann kommt Mama eigentlich wieder?«, frage ich dann. »Ich weiß es nicht.«, erwidert er. Und damit fing alles an. Am Weiterlesen…

Fechten

Duell mit dem Schwertmeister

Fechten »Du kämpfst wie ein dummer Bauer!«, ruft sie. So ein Mist. Mir fällt die richtige Antwort nicht ein. »Ach ja?!«, gebe ich zurück und sie schlägt mir den Säbel aus der Hand. »Es heißt ‚Wie passend, du kämpfst wie eine Kuh!‘«, sagt sie und grinst. »Das musst du dir Weiterlesen…

Dschungel

Blitz im Dschungel

Im Dschungel von Scabb Island »Mein Mädchen, trau keinem Piraten. Und hast du ihn auch noch so gerne.«, singe ich und bleibe mitten im Dschungel von Scabb Island stehen. Das müsste der richtige Ort sein. Ich knie mich nieder und greife in Richtung Boden. Rote Würmer tummeln sich dort im Weiterlesen…

Fläschchen

Im Sarg durch den Voodoo-Sumpf

»Was macht ein Seemann wenn er einsam ist? Was macht ein Seemann dann?«, singe ich, während ich vor dem Sarg stehe. Eine seltsame Art von Boot, so viel ist sicher. Bestimmt einer von Stans Gebraucht-Särgen. Doch wie soll man ohne Boot durch den Sumpf kommen? Schwimmen? Sicher nicht. Also steige Weiterlesen…

Anastasya mit Kerzen im Wald

Anastasya feiert Samhain

~ Samhain ~ Langsam brach die Nacht herein. Anastasya saß im Wald von Falkenhain. Ihr Zuhause, ihre Heimat. Heute war Samhain, das Fest der Toten. Heute würden die Geister der Ahnen erwachen. Es war eine neblige Nacht und der halbe Mond gab sich alle Mühe, den Wald zu erleuchten. Anastasya Weiterlesen…